Tätigkeitsbericht 2012

Tätigkeitsbericht über das Jahr 2012:

Erneut wurde eine Reihe von schulischen Veranstaltungen finanziell unterstützt:

Exkursionen u. a.:

  • Führung Hypo-Kunsthalle (verschiedene Ausstellungen, mehrere Klassen)
  • Führung im Deutschen Museum (Elektronenmikroskop) Kurs IDB
  • 4 Biologie-Kurse im Genlabor (genetischer Fingerabdruck)
  • IDB-Kurs im Genlabor (ELISA-Test)
  • Wanderung zum Brünnstein in der letzten Schulwoche
  • Im Rahmen des Mathematik- und Deutsch-Additums für die K3: Extra-Wochenende im November 2012
  • Literaturhaus KIII – Eintritt und Führung
  • Stadtführung „Henker, Huren …“
  • Augsburgfahrt der Sk-Kurse

Die Aktion „Schüler putzen Schule“ wurde unterstützt.

Studienfahrten:

  • Stadtexkursion nach Hamburg vom 25. – 29.7.2012
  • Studienfahrt nach Wien (P-Seminar)
  • Exkursion nach Budapest (P-Seminar Mittel- und Osteuropa)

Büchergutscheine wurden den Klassenbesten aus den Vorkursen und 1. Klassen, den drei besten AbiturientInnen sowie den drei ehemaligen SchulsprecherInnen übergeben.

Es wurden drei Rhetorikkurse bezuschusst, zwei im Frühjahr (Faschingsferien) und einer in der letzten Schulwoche.

Erneut haben wir eine großzügige Spende kurz vor Jahreswechsel von Frau Barbara Geigenberger, Abitur 2009, erhalten, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.

Der Verkauf des Jahresberichts wurde wieder über den Freundeskreis abgewickelt: die Einnahmen decken die Unkosten (Aufwandsentschädigung für die Satzarbeiten, Klassenfotos, Dankeschön an Druckerei und Büchergutschein für die Umschlagkunst).

Zum Sommerfest ergingen Einladungen an die AbiturientInnen der letzten beiden Jahrgänge, die meisten inzwischen per E-Mail. Das Porto zahlt der Freundeskreis.

Neben den P-Semiaren, die die oben genannten Studienfahrten durchführten, wurden auch die P-Seminare Stadtökologie, Römer und Germanen und Tanzen bezuschusst.

Weitere Informationen zu den genannten und anderen Unternehmungen finden sich im Jahresbericht 2011/12 des Münchenkollegs.

Für neue Mitglieder wurde auch im Kollegium geworben.
Die Mitgliederzahl beträgt derzeit 139 (2 Mitglieder ausgetreten und 6 neue dazugekommen).

Neue Vorhaben für das Jahr 2013:

  • Innerhalb der Schülerschaft soll mehr Werbung für den Freundeskreis gemacht werden. Wichtig dafür sind Präsenz beim Sommerfest, ein Hinweis auf den Beitrittsantrag in der Zeugnismappe bei der Zeugnisverleihung sowie Werbung über die E-Mail-Adressen der letzten fünf Jahre.
  • Für den Herbst wird ein Treffen ehemaliger Lehrkräfte und ehemaliger Schülerinnen und Schüler angedacht. Eine Entscheidung über den Facebook-Auftritt wird vertagt.
  • Es folgt die Vorführung der neuen Freundeskreis-Website. Frau Reithmayer dankt Frau Stückl und ihrem Mann für die dabei geleistete Arbeit.
  • Eintritte bei Unterrichtsgängen sollten nur teilweise übernommen werden. Zuschüsse zu Fahrten und dergl. sind wie folgt gestaffelt: Studienfahrten 25 €, Bergtour 10 €, Additum-Wochenende 15 €.
  • Frau Urban schlägt vor, ein Tutoren-Programm („Schüler helfen Schülern“) konzeptionell zu erarbeiten sowie Lerngruppen zu initiieren.
  • Verschiedene Werbemittel für die Schule sind angedacht bzw. schon vorhanden: Postkarten, Flyer, Taschen.