Tätigkeitsbericht 2013

Tätigkeitsbericht über das Jahr 2013:

Erneut wurde eine Reihe von schulischen Veranstaltungen finanziell unterstützt:

  • Exkursionen u. a.:
    • Führung Antikensammlung
    • Führung im Deutschen Museum (Elektronenmikroskop) Kurs IDB
    • 2 Biologie-Kurse im Genlabor (genetischer Fingerabdruck)
    • IDB-Kurs im Genlabor (ELISA-Test)
    • Bergtour in der letzten Schulwoche
    • Dachauexkursion für KIII
    • Literaturhaus Führung
    • Stadtrundgang: München und sein Bier
    • Augsburgfahrt zum Textil- und Industriemuseum
    • Exkursion nach Iffeldorf (W-Seminar)
  • Die Aktion „Schüler putzen Schule“ wurde unterstützt.
  • Studienfahrten:
    • Stadtexkursion nach Berlin im Rahmen des P-Seminars „Energiewende“
    • Studienfahrt nach Venedig im Rahmen des W-Seminars „Venezia Serenissima“
  • Neben den P-Seminaren, die die oben genannten Studienfahrten durchführten, wurde auch das P-Seminar „Jüdisches Leben in München“ bezuschusst.
  • Es wurden zwei Rhetorikkurse bezuschusst, die im Frühjahr (Faschingsferien) stattfanden.
  • Büchergutscheine wurden den Klassenbesten aus den Vorkursen und 1. Klassen, den drei besten AbiturientInnen sowie den drei ehemaligen SchulsprecherInnen übergeben.
  • Der Verkauf des Jahresberichts wurde wieder über den Freundeskreis abgewickelt: die Einnahmen decken die Unkosten (Aufwandsentschädigung für die Satzarbeiten, Klassenfotos, Dankeschön an Druckerei und Büchergutschein für die Umschlagkunst).
  • Zum Sommerfest ergingen Einladungen an die AbiturientInnen der letzten beiden Jahrgänge, die meisten inzwischen per E-Mail. Das Porto zahlt der Freundeskreis.

Weitere Informationen zu den genannten und anderen Unternehmungen finden sich im Jahresbericht 2012/13 des Münchenkollegs.

Am 29. 11. 2013 fand im Ratskeller am Marienplatz ein Mitgliedertreffen statt, zu dem der Freundeskreis eingeladen hatte. Es waren bis auf einen ehemaligen Schüler des Jahrgangs 1964 nur ehemalige und aktuelle LehrerInnen gekommen. Zum Treffen von ehemaligen MitschülerInnen bietet sich sicher eher das Sommerfest an, da dorthin ja auch etliche Nichtmitglieder kommen und pro Abiturjahrgang meist nur wenige SchülerInnen Mitglied im Freundeskreis geworden sind.

Die Mitgliederzahl beträgt derzeit 142 (2 Mitglieder ausgetreten und 5 neue dazugekommen).

Neue Vorhaben für das Jahr 2014:

  • Innerhalb der Schülerschaft soll wieder vermehrt Werbung für den Freundeskreis gemacht werden,  wieder durch einen Stand am Sommerfest, ein Anschreiben mit Mitgliedsantrag in jeder Zeugnismappe und ein Anschreiben per E-Mail an ehemalige Schüler.
  • Das Ehemaligen-Treffen soll wiederholt werden. Allerdings nicht mehr im Ratskeller, die Lokalität war ungeeignet. Es war viel zu laut, man konnte sich nur schlecht unterhalten.
    Terminvorschlag: 17. Oktober 2014.
  • Verschiedene Werbemittel für die Schule sind angedacht:
    ein neues Postkartendesign (Auslage durch Schüler in Cafés und Kneipen, wie in der Vergangenheit) und die Gestaltung eines Flyers zur Auslage einmal jährlich bei Arbeitsämtern.